Lesenswerte Gedanken zur Kastration des Hundes. Ein Artikel von Tierarzt Ralf Rückert aus Ulm.

„Die Sterilisation speziell des Rüden stellt eine klare Alternative zur Kastration dar, und zwar ganz besonders in den Fällen, wo die ungewollte Bedeckung einer Hündin befürchtet wird, beispielsweise wenn Rüde und Hündin gemeinsam gehalten werden. Bei der Sterilisation wird – wie beim Mann – durch einen kleinen Schnitt der Samenleiter durchtrennt und abgebunden. Damit wird Zeugungsunfähigkeit erzielt, ohne ansonsten irgend etwas am Hormonstatus des Rüden zu verändern. Die Operation ist chirurgisch gesehen kein Zauberwerk und mit nur geringen Risiken behaftet. Unter bestimmten Umständen auf jeden Fall eine Überlegung wert!“

Hier weiterlesen:
Kastration beim Hund von Ralph Rückert

Titelfoto unter CC2.0 Lizenz von Wikipedia